Tauchverein Castrop-Rauxel

Die Ausbildung wird von unseren erfahrenen Tauchlehrern geleitet. Ausgebildet wird nach dem IAC (Internationaler Aquanautic Club) Standart und auch nur Mitglieder. Wir können auch nach CMAS oder OWD ausbilden (auf Wunsch).

Kinder ab 10 Jahren von Franz Pörtner und Raimund Siekerski

Erwachsene von Franz Pörtner, Raimund Siekierski und Cora Wroz

*Behinderte von Franz Pörtner und Raimund Siekierski

Sonderbrevets: Nachttauchen, Orientierung, Tauchsicherheit + Rettung, Gruppenführung

Ausbildungbeginn auf Anfrage. 1 OWD ab 06.03.2017, 2. OWD 28.08.-01.09.2017

Um die notwendige Fitness zu erlangen, bieten wir immer das Schwimm- und Schnorcheltraining im Wechsel mit dem Gerätetauchtraining an. Alle drei Wochen kann also jeder Kursteilnehmer auch mit der gesamten Taucherausrüstung unter Wasser gehen.

In den ersten drei Wochen des Kurses werden die Grundlagen für Fitnes und Koordination gelegt. Hierfür wird lediglich Tauchermaske, Schnorchel und Schwimmbadflossen benötigt. Wer schnell friert sollte über die Anschaffung eines Neonprenanzuges nachdenken (Shorty 3 mm).

Zeitgleich beginnt auch der theoretische Unterricht. Donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr in der Tennisanlage des TuS Ickern Kattenstätter Busch in Waltrop/Stadtgrenze C.-R. Idealerweise auf 4 folgenden Wochen. Danach gehts zur schriftlichen Prüfung. (Bis her bestanden alle Teilnehmer). Der Tauchlehrer entscheidet, wann es ins Freiwasser geht. Nach mindestens 5 Freiwassertauchgängen entscheidet wiederum der Tauchlehrer über die Ausstellung des Tauchscheines (Brevet).

So wird die Ausbildung gestaltet: Modul 1 Einführung und Ausrüstung

Modul 2 Tauchphysik

Modul 3 Tauchgangsplanung

Modul 4 Tauchmedizin

Danach Wiederholung und anschließend Freiwassertauchgänge in heimischen Gewässern wie Möhnesee oder Sorpetalsperre und diversen kleinere Seen.

* Eine geistige oder körperliche Behinderung muss kein Grund sein, auf dem Trockenen zu bleiben. Franz Pörtner und Raimund Siekierski absovierten ihre Weiterbildung als Handicap-Tauchlehrer (Behinderten-Tauchlehrer). Sie können nun betroffene Behinderte zu Tauchern und erfahrene Taucher zum ZH-Taucher (Behindertenbegleit-Taucher) oder Oberflächenassistenten ausbilden.

Durch die barrierefrei Infrastruktur im Hallenbad sind das ideale Voraussetzungen für Rollstuhlfahrer.